• bild1
  • bild3
  • bild4
  • bild5
  • bild6
  • https://wowslider.net/
  • bild9
bootstrap slider by WOWSlider.com v8.7
     
     

 

   
 
 
Entspannung
 
     
  In der heutigen schnelllebigen Zeit, wo häufig Multitasking Fähigkeit unser Leben bestimmt,
wird es umso wichtiger, ruhige Momente der Entspannung in sein Leben zu integrieren.
 
     
  Ein regelmäßiges Entspannungstraining kann folgende Wirkung entfalten:  
     
 
 
  • Stressprävention
 
 
  • Burnout-Prophylaxe
 
 
  • Stärkung des Immunsystems
 
 
  • Förderung eines geregelten Schlafes
 
 
  • Bewusstwerden der Achtsamkeit
 
 
  • Förderung des allgemeines Wohlbefindens
 
 
 
Bitte bringen Sie zu allen Entspannungsverfahren angenehme Kleidung und dicke Socken o. ä. mit.
 
     
  Es gibt verschieden Möglichkeiten eines Entspannungstrainings.  
     
 
 
Med itation
 
     
  Das Wort Meditation stammt von dem lat. Wort meditatio „das Nachdenken über“ und bedeutet auch „zur Mitte ausrichten“ (lat. Medius= die Mitte).
Erholung und Pausen vom Alltag sind notwendig, wenn wir neue Kräfte sammeln und uns regenerieren wollen. Wer nicht abschalten kann, verliert über kurz oder lang seine Leistungsfähigkeit und Gesundheit. In anderen Kulturen gehört die Entspannung zum Alltag, wie die tägliche Siesta, Tai Chi oder die Meditation.
Es gibt verschiedene Möglichkeiten zu meditieren, z. B. mit sanften Bewegungen, geführte Meditationen, oder auch Mantren, etc.
 
     
 

Dies ist ein fortlaufender Meditationskurs, wo Sie die verschiedenen Formen der Meditation kennenlernen und jederzeit neu einsteigen können.
Die einzige Voraussetzung ist die Bereitschaft zu entspannen.
Der Meditationskurs findet in kleinen Gruppen statt.

 
 

 

 
 
 

Dauer: 1,5 Std
Termin: auf Nachfrage ab Herbst

Kontaktformular:

 
     
 
 
Progressive Muskelentspannung
 
     
  Ursprünglich wurde die Progressive Muskelentspannung von dem Arzt und Physiologe Edmund Jacobsen (1888-1983) entwickelt.
Beobachtet hatte er, dass Anspannungen der Muskulatur, häufig im Zusammenhang mit innerer Unruhe, Stress, Nervosität und Angstzuständen, auftreten.
Er schloss daraus, dass innere Anspannung auch zu muskulärer Anspannung führt und dies demzufolge auch im umgekehrten Fall funktionieren müsste.
Also muskuläre Entspannung zur inneren Entspannung führe.
Das Verfahren nach Jacobsen ist sehr zeitaufwendig und wurde von Bernstein und Berkovic (Professoren der Psychologie) in die heutige Form der Progressiven Muskelentspannung verändert und weiterentwickelt.
Das Schöne daran ist, sie kann jederzeit und von jeder Person (auch Kinder und Jugendliche) ohne Vorkenntnisse durchgeführt werden.
Die Progressive Muskelentspannung ist aus diesem Grund, zur heutigen Zeit, die am häufigsten durchgeführte Entspannungsmethode.

Progressiv bedeutet in diesem Fall voranschreiten.
 
     
  Kontraindikation:  
 
 
  • akutes Lumbago (Rückenprobleme im LWS-Bereich)
  • Psychosen
  • Herzinsuffizienz
 
 
 

Dies ist ein 8-Wochen-Kurs, wo die Theorie und Praxis der progressiven Muskelentspannung gelehrt wird, so dass im Anschluss jeder dazu fähig ist, sie selbstständig durchzuführen.

 
 
 

Der Kurs findet in kleinen Gruppen statt.
Dauer: 1,5 Std
Termin: auf Nachfrage ab Herbst

Kontaktformular:

 
 
Die Teilnehmer erhalten ein Skript mit Übungsanleitungen und Übungsprotokoll.
 
     
 
 
Autogenes Training
 
     
 

Das autogene Training wurde von Prof. Dr. Johannes Heinrich Schulz Berliner Psychiater und Neurologen (1884-1970) entwickelt.
„Autogen“ ist im Sinne von „selbst hervorgerufen“ gemeint.
Schultz stützte sich auf Erfahrungen mit der Fremd- und Selbsthypnose. Er hat das autogene Training dabei jedoch als alternative Methode zur medizinischen Hypnose gesehen, da er korrekterweise annahm, dass sich jeder Mensch selbst durch Autosuggestion in einen tiefen Entspannungszustand versetzen kann, ganz ohne Hilfe von außen.
Das autogene Training wurde als Entspannungsmethode und psychotherapeutisches Heilverfahren angesehen und ist in unserer heutigen Zeit zu einer der wichtigsten Entspannungsmethoden geworden.
Auf autosuggestiven Wege (also innerlich durch sich selbst abrufbar) werden dabei stufenweise sechs nacheinander zu lernende Konzentrationsübungen durchgeführt.
Hierdurch werden die sonst nicht willkürlich beeinflussbaren Körperfunktionen wie Muskelanspannung, Körperwärmeempfindung verändert. Das führt allmählich zu einer Herabsetzung des vegetativen Energieniveaus und damit zu einem Ausgleich von Spannungszuständen, einer Linderung oder Beseitigung von Schmerzen oder Schlafstörungen.

 

Der Kurs findet in kleinen Gruppen statt.
Dies ist ein 8-Wochen-Kurs, wo die Theorie und Praxis des autogenen Trainings gelehrt wird, so dass im Anschluss jeder dazu fähig ist, sie selbstständig durchzuführen.

 
 
 

Dauer: 1,5 Std
Termin: auf Nachfrage ab Herbst

Kontaktformular:

 
 
 
Entspannungsabend
 
     
 

Bei dem Entspannungsabend werden Sie verschiedene Verfahren der Entspannungstechniken kennenlernen, wie die Meditation, dem autogenen Training, im Zenbo.
Das Ziel ist ein angenehmer Abend, aus dem Sie ruhig, gelassen und entspannt nach Hause gehen.

Der Kurs findet in kleinen Gruppen statt.

 
     
 
 

Dauer: 1,5 Std
Termin: auf Nachfrage ab Herbst

Kontaktformular:

 
 

 

 

Annette Kalusche • 35647 Waldsolms • Sonnenberg 9 • Tel.: 0176 / 99895918
E-Mail: annette.kalusche@hypnose-und-energetische-heilung.de